Skip to main content

Parkett mit Staubsauger reinigenParkett in der Wohnung, das finden viele schön, schließlich sieht es elegant aus und ist einfach ein zeitloser Klassiker. Leider ist er jedoch auch einer der Sensibelchen unter den Bodenbelägen.

Einmal zu fest mit dem Stuhl drüber gefahren oder Saftflecken vom Sohnemann, das mag Parkett nicht sonderlich. Liebhaber schwören auf die Umweltfreundlichkeit und die Langlebigkeit des Boden Belags.

Dazu muss Parkett jedoch richtig gereinigt werden, damit man lange etwas davon hat. Manche vergleichen es mit der Haut des Menschen, die bleibt auch nicht makellos ohne die geeignete Behandlung und Pflege.

Im Folgenden haben wir Ihnen wertvolle Tipps zur Bodenpflege zusammengestellt, damit Ihr Parkett Boden lange ansehnlich bleibt.

Parkett reinigen mit dem Staubsauger – 5 Tipps

1. Kein Nässe bei der Bodenpflege

Beachten Sie, dass man den Parkett Boden nicht zu feucht reinigen darf, denn das Holz würde sonst aufquillen. Empfehlenswert ist eine trockene Reinigung mit einem Baumwollmopp oder einem Staubsauger mit Bürstenaufsatz.

2. Keine scharfen Putzmittel

Falls doch mal ein hartnäckiger Fleck sein sollte, nutzen sie dennoch Hausmittel wie lauwarmes Wasser und einige Spitzer Essigreiniger oder spezielle Mittel für Parkett. Ihr Boden wird es Ihnen danken! Außerdem überziehen spezielle Mittel wie Möbel Politur oft den Boden mit einem Schmierfilm, der Staub und Schmutz umso mehr anzieht.

3. Die richtige Einstellung am Staubsauger

Wer den Parkett Boden saugen möchte, sollte vorab die richtige Einstellung am Gerät vornehmen. Unten an der Bodenbüse lassen sich in der Regel zwei Einstellungen wählen je nach Boden. Wählen Sie die diejenige mit Bürstenfunktion aus. Hochwertige Staubsauger aus unserem großen Vergleich wie zum Beispiel von der Firma AEG bieten sogar eine spezielle Parkett Düse an. Mit dieser ist die Bodenpflege noch schonender.

4. Schleifen bei Kratzer

Es passiert schnell, dass der Parkett Boden schon mal einen Kratzer oder vielmehr kleine Abschürfungen abbekommt im Alltag. Nun ist es wichtig bedacht zu handeln, um Makel am Parkett nicht noch zu verstärken. Das Schöne ist, dass Parkett einer der wenigen Boden Belage ist, der wirklich erneuerbar ist. So kann man Parkett bei vielen Kratzern wieder wie neu bekommen durch Schleifen, allerdings muss der Belag dick genug sein, mindestens 3 Millimeter. Es lohnt sich auf hochwertigen Parkett zurück zu greifen!

5. Vorbeugend verhalten im Alltag

Natürlich versteht es sich von selbst, dass man nicht mit scharfen Gegenständen oder schmutzigen Schuhen über den Parkett Boden fährt. Doch im Alltag hat man oft keine Zeit sich groß Gedanken zu machen und schon unterläuft einem doch das ein oder andere Missgeschick. Beugen Sie deswegen vor! Schuhe sollten an der Haustüre konsequent ausgezogen werden, denn meist werden kleinste Schmutzteilen im Schuhprofil hinein getragen und scheuern am Parkett Boden. Wer einen Staubsauger zur Bodenpflege nutzt, sollte mit den Rollen vorsichtig über das Parkett fahren. Stühle bekommen am besten Filzunterlagen.

Der richtige Staubsauger für Parkett Boden

Da Parkett wie schon gesagt ein sehr empfindlicher Boden ist, sollten Sie auch beim Staubsauger darauf achten, dass gewisse Einstellungen zur Bodenpflege vorgenommen werden können. Viele Hersteller wie AEG oder Siemens bieten mittlerweile spezielle Modelle sprich Parkettdüse an.

Qualität zahlt sich hier aus, denn umso hochwertiger der Staubsauger war, desto besser und schoneneder konnte er im Staubsauger Vergleich agieren. Preis günstige Staubsauger haben oft scharfe Rollen und spärliche Bodenbürsten. Sehen Sie sich einmal die Auswahl im Internet an, dann werden Sie schnell merken, was zu ihrem Parkett Boden am besten passen könnte.

⇒ Zum Staubsauger Vergleich

Bewerte unsere Seite