Skip to main content

Staubsauger für Allergiker

– wenn erhöhte Ansprüche an eine saubere Atemluft gestellt werden

Allergien führen bei Hausstaub zu NieszreizDie Augen tränen, im Mülleimer häufen sich Berge an Taschentüchern und Sie bekommen schlecht Luft. Allergiker haben mit vielen Symptomen zu kämpfen, wenn Ihr Körper auf etwas empfindlich reagiert. Um den Leidensdruck soweit wie möglich zu minimieren ist neben Medikamten auch die sorgfältige Reinigung des Haushalts wichtig. Insbesondere wenn man auf Tierhaare, Hausstaub oder Milben allergisch reagiert, kann mit einer optimalen Säuberung der eigenen vier Wände schon viel erreicht werden. Mit einem Besen kommt man jedoch nicht weit, ganz im Gegenteil: Sie wirbeln Staub und Schmutzpartikel wieder vom Boden auf und bewirken eine erneute Belastung der Atemwege. Viel besser: Ein spezieller Staubsauger für Allergiker.

Die Zahl der Allergiker wächst in Deutschland zunehmend und so hat sich auch der Markt auf die veränderten Bedürfnisse eingestellt. Natürlich können Sie auch auch ihren normalen Bodenstaubsauger für die tägliche Reinigung der Wohnung benutzen, doch bedenken sie, dass die Luft in den Innenräumen belastet bleibt. Vielleicht haben Sie sich schon öfters gefragt, warum sie weiterhin niesen müssen, obwohl Sie doch gerade erst den Teppich unter dem Sofa gesaugt haben. Herkömmliche Staubsauger saugen zwar Boden und Polstermöbel, allerdings tritt ein nicht zu verachtender Anteil an Feinstaubpartikeln wieder aus dem Gerät aus und verteilt sich in der Luft.  Moderne Geräte sind extra auf die empfindlichen Atemwege der Allergiker abgestimmt und sorgen durch innovative Systeme dafür, dass die Belastung der Ausblasluft deutlich reduziert wird

Was ein Staubsauger für Allergiker leistet

Marken wie Bosch, Siemens oder AEG bieten in ihrem Produktsortiment extra Staubsauger für Allergiker Staubmilben sind Allergieauslöseran. Oft gibt es sogar ganze Bauhreihen, bei denen Sie zwischen verschiedenen Typen wählen können. Sie fragen sich bestimmt, warum Sie nicht einfach einen normalen Staubsauger verwenden können. Wie bereits erwähnt belasten herkömmliche Reinigungsgeräte die ausgestoßene Luft erneut mit Feinstaub. Der Grund: Die Geräte können nicht gleichzeitig eine hohe Saugkraft an der Bodendüse und das Zurückhalten von Schmutzpartikeln im Beutel gewährleisten. Denn würden diese Partikel abgefangen werden, hätte man feinste Poren am Beutel, die die Saugleistung beeinträchtigen würden, da sie wie eine Art Fremdkörper davor liegen würden. Staubsauger für Allergiker laufen ohne Beutel.

Ohne Beutel saugen

Dafür setzt man auf moderne Filtersysteme. Denn diese können beides gewährleisten Das Zurückhalten der Staubpartikel und eine konstant hohe Saugleistung. Je nach Marke und Bautyp gibt es mittlerweile unterschiedliche Filter. Die gängigsten Typen sind:

  • Mikrofeinfilter
  • Hepa-Filter
  • S-Klasse- Filter

Alternative Staubsauger für Allergiker

Filter hilft AllergikernStaubsaugerbeutel müssen Sie häufig austauschen. Wenn Sie den Inhalt entleeeren kommen Sie auch in Berührung mit Feinstaub. Hocheffiziente Filtersysteme hingegen schaffen eindeutlich größeres Volumen und halten Schmutz – und Staubpartikel bis zu einer Größe von 0,1 Mikron vom Benutzer fern.

Neben dem Filtersystem gibt es noch eine weitere Alternative zum Beutel: Mittlerweile gibt es auch einige Staubsauger, die Staub und Schmutz in einem Behälter mithilfe der Zyklon-Technologie sammeln. Das Besondere hier ist, dass die eingesaugte Luft gefiltert wird nach Staub und Luft. Den Staubsauger Behälter können sie bequem reinigen und wieder verwenden. Effektiv für Allergiker ist der Wasserstaubsauger, denn bei diesem Modell werden Staubpartikel direkt im Waser gebunden und können unter keinen Umständen mehr in Ihre Atemwege gelangen. Ein weiterer Vorteil ist, dass man sich hier einen Beutel sparen kann.

Ein weiterer Vorteil des Staubsauger für Allergiker ist, dass Sie in der Regel noch spezielle Düsen und Bürstenaufsätze bekommen, mit denn Hartnäckige Tierhaare und Staubpartikel besonders gründlich entfernt werden können. Empfehlenswert ist zum Beispiel die rotierende Saugbürste, die durch die spezielle Technik einwandfreie Reinigungsergebnisse schon ab kurzem Saugintervall erzielen kann.

Worauf Sie beim Kauf einens Allergiker Staubsauger achten sollten

Falls Sie selbst betroffen sind oder in ihrem Haushalt ein Allergiker lebt, ist die Wahl des passenden Staubsauger wichtig für die Gesundheit. Mittlerweile gibt es eine große Auswahl von allergikerfreundlichen Reinigungsgeräten im Handel, doch nicht jedes Modell hält, was es verspricht. Damit Sie wirklich einen leistungsstarken Staubsauger finden, haben wir einige Typen in unserem großen Staubsauger Vergleich einer gründlichen Prüfung unterzogen. Wir empfehlen Ihnen vor dem Kauf unseren Report zu studieren. Außerdem haben wir Ihnen hier die wichtigsten Kriterien aufgelistet, die ein guter Staubsauger für Allergiker erfüllen sollte:

  1. Modernes Filtersystem wie zum Beispiel: Hepa-Filter
  2. Wenn Beutel, dann mit antibakterieller Beschichtung auf der Innenseite
  3. Extra Zubehör wie rotierende Saugbürsten für die gründliche Reinigung von Polstermöbeln, Ecken und Co
  4. Kein Saugkraftverlust trotz Partikelrückhaltevermögen
  5. Möglichst mit Nachmotorfilter und Abdeckverschlüssen am Beutel(falls verwendet)

Leider sind empfehlenswerte Allergiker Staubsauger nicht low-Budget zu erwerben. Doch bereits ab mittlerem Preisniveau finden sie schon Modelle, die gut und dafür relativ günstig ausfallen. Am Besten vergleichen Sie die Preise in unserem Produktbericht und achten auf Angebote im Internet. Gerade Online-Shops bieten oft ein gutes Preis- Leistungsverhältnis an.

Bewerte unsere Seite